Leseempfehlungen

Buchtipp des Monats

"Ich, Eleanor Oliphant“

von Gail Honeyman

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-13: 978-34041176793
11 Euro

Dieses Buch hat mir wieder einmal deutlich vor Augen geführt, warum ich das Lesen liebe.

Sich in einen Menschen hinein versetzten zu dürfen, der so eine andere Sichtweise auf das Leben hat, geht für mich nur über das Lesen von Büchern.

Eleanor lebt in ihrer ganz eigenen Welt, ohne soziale Kontakte – auch in der Arbeit hält sie sich von Ihren Kollegen fern. Als sie sich verliebt, will sie sich verändern, nur wie geht das? Wie geht man auf andere Menschen zu, wie spricht man jemand an? Wie benimmt man sich in einem Restaurant? Alles Dinge, die Eleanor nicht weiß und kennt ...

(Petra Pohl)

Neugierig geworden?

Rufen Sie uns direkt unter 09 31.299 94 99 an oder bestellen Sie über unser Bestellformular. Viel Spaß beim Lesen!

Buchtipps 2018

Helene Gestern

"Der Duft des Waldes"

Helene Gestern, Französin, 1971 geboren , hat schon mehrere Romane veröffentlicht, aber „Der Duft des Waldes“ ist der erste, der auch ins Deutsche übersetzt wurde. Helene Gestern stammt aus Lothringen, einer immer wieder umkämpften Region zwischen Frankreich und Deutschland, aber der Roman ist nicht biographisch, sondern setzt sich aus „typischen“ Biographien und Familiengeschichten zusammen und gewährt so einen Panoramablick auf die letzten 100 Jahre.

Im Mittelpunkt der Rahmenhandlung steht die Historikerin Elisabeth Bathori, Spezialistin für historische Postkarten, eine Frau, die geradezu akribische Fähigkeiten für Geschichte, Leben und Lebensgeschichten besitzt. Sie erbt ein Haus und stößt bei der Beschäftigung mit der Familiengeschichte der verstorbenen Freundin auf einen Briefwechsel zwischen dem jungen Frontsoladaten Alban und einem Dichter. Nicht ganz ihr Metier und trotzdem lässt sie sich gefangen nehmen von Briefen, die Rätsel aufgeben und stürzt sich in die Recherche, um Geheimnisse zu lüften, die niemand entschlüsseln möchte und die doch Lebensgeschichten zu einem Ganzen zusammenfügen…

Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
Verlag: s. FISCHER
ISBN-13: 978-3103973433
26,00 Euro

Elke Heidenreich

Alles fließt - Der Rhein / Eine Reise. Bilder. Geschichten.

Warum ist es am Rhein so schön? Diese Frage stellen sich Elke Heidenreich und Thomas Krausz und brechen zu einer weiteren gemeinsamen Reise auf, ausgerüstet mit  Literatur über den Rhein, Papier und Stift und Fotoapparat.

Sie beginnen an den Quellen des Rheins, reisen zu Fuß, mit dem Auto und dem Schiff den 1200km langen Strom entlang und lassen ihn lebendig werden mit gesammelten Eindrücken und beeindruckendem Hintergrundwissen, mit Fakten, Anekdoten, Historischem und Persönlichem. Uns lassen sie zurück mit dem innigsten Wunsch, diese Reise selbst zu machen.

Hörbuch
Verlag: Random House Audio
ISBN-13: 978-3837144390
17,45 Euro

Emma Healey

"Elisabeth wird vermisst"

Maud hat Demenz, sie vergisst, dass das Wasser kocht und sie keine Dosenpfirsiche mehr kaufen soll und sie vermisst ihre Freundin Elisabeth. Auf der Suche nach ihr, gleitet Maud immer öfter in die Vergangenheit ab, denn schon einmal ist ein von ihr geliebter Mensch spurlos verschwunden, Ihre Schwester Sukey.  Auch, wenn sich Maud im Hier und Jetzt immer weniger zurechtfindet, die Erinnerung an die Zeit mit Sukey und ihr Verschwinden hat sie deutlich vor Augen. In beiden Handlungssträngen bleibt Maud Erzählerin und der jungen Autorin gelingt es, dass man den Geschichten lauschen möchte. Sie hat eine Sprache für die Maud  gefunden , die fesselt und es am nötigen Respekt nicht fehlen lässt. Ein Debüt, das sich zu Lesen lohnt. (Susann Karney-Fries)
 
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-13: 978-3404172733
10,99 Euro

Kirsten Boie

"Ein Sommer in Sommerby“

Eine wunderbare Ferienlektüre für Leser zwischen 10 und 12 und so darf das neue Buch von Kirsten Boie auf keinen Fall im Handgepäck fehlen. Martha und ihre Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei Oma verbringen und sie müssen  aufs Land, auf eine abgelegene Insel, ohne Fernsehen, Telefon, ganz zu schweigen von Internet. Überraschender Weise werden diese Tage für die drei aber alles andere als langweilig, auch wenn man die etwas eigensinnige und eigenbrötlerische Oma erst einmal zu nehmen wissen muss. Boie schafft es, unsere Fantasie zu bebildern und so werden es auch für uns Abenteuertage der schönsten Art: spannend, lustig, berührend und ganz ohne Schnick-Schnack. Und sollten Sie etwas älter als 12 sein, lesen Sie es vor, es lohnt sich.

(Buchtipp von Susann)

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-13: 978-3789108839
14,00 Euro

Marion Deuchars

"Bob Der Künstler"

Bob ist ein ganz normaler Vogel mit schwarzem Gefieder, rotem Schnabel und Vogelbeinen, lang und dünn. Gestört hat ihn das bisher überhaupt nicht.

Doch genau diese Beine sind für andere zu lang, zu dürr, richtig hässlich und so machen sie sich über Bob lustig. Das verletzt Bob und macht ihn furchtbar traurig.  Er treibt Sport, isst mehr, aber es scheint aussichtslos. Doch dann hat er eine Idee. Jeden Tag bemalt er seinen Schnabel mit hinreißenden Mustern und wird bewundert und akzeptiert. Die langen Beine scheine plötzlich keine Rolle mehr zuspielen, auch als er den Schnabel mal „natura“ trägt.

Ein wunderbares, liebevoll illustriertes Bilderbuch zum Thema „Akzetanz“. Nicht nur für Kinder…..

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Coppenrath
ISBN-13: 978-3649626244
12,95 Euro

Sally Altschuler und Sven Nordqvist

Als die Arche Noah beinah unterging

„Als die Arche Noah beinah unterging“ ist eine freie Nacherzählung der bekannten Geschichte des Alten Testament und mit viel Liebe, auch zum Detail, von „Pettersson-und-Findus –Schöpfer Nordquist illustriert.
Während Noah versucht, die Tiere zu retten, vergrault das ewig schlecht gelaunte Nashorn seine Mitreisenden und der Specht macht einen wirklich blöden Fehler. Er hackt ein Loch in die Schiffswand und Noahs Rettungsplan scheint ins Wanken zu geraten, aber da bekommt das Nashorn die Chance, einmal etwas für die Gemeinschaft zu tun…. Wunderbar, wie sich alles zum Guten wendet, ganz wie im Original.

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-13: 978-3789169472
12,95 Euro

Thomas Meyer

"Einhundertvierundvierzig Einsichten"

Thomas Meyer, meine neue Entdeckung - was für ein kluger Mann!
"Einhundertvierundvierzig Einsichten" und seine wunderbaren Postkarten.
(ehemalige Aufkleber für seine Züricher Mitbürger, in denen er zwingende Fragen stellt, wie beispielsweise „ wem würden Sie nie eine Postkarte schreiben“) aus dem salis Verlag sind bei uns für 16,95 Euro erhältlich.

Seine Einsichten sind bestechend. Eine kleine Kostprobe: „Relativieren ist kein Gegenargument“ oder „Ehrlichkeit führt zu Verzicht“. (Petra Pohl)
 
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Salis Verlag
ISBN-13: 978-3906195346
16,95 Euro

Metcalf Dale

"Echte Bären fürchten sich nicht“

mit Reimen von Paul Maar 

„Tief in den Wäldern, hell scheint der Mond, liegen die Bären im Bett wie gewohnt.“ Eine zauberhafte GuteNacht-Geschichte. Ja, alle Bären liegen längst im Bett, nur der kleine Bobo ist hellwach. Er hat ein Geräusch gehört, das kann nur von einem Monster sein. Doch Papa Bär ist sich sicher: Kein Monster in Sicht! Deshalb macht er sich mit der gesamten Bärenfamilie auf den Weg durch den nächtlichen Wald. Papa Bär mit Bobo auf dem Arm geht vorneweg und … Da sollten sich kleine Zuhörer und Vorleser doch überraschen lassen, garantiert ist Spannung, Spaß und Überraschendes.

(Buchtipp von Susann)

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-13: 978-3789108877
14,00 Euro

Gavin Extence

"Libellen im Kopf"

Ein Buch – ganz anders als das Erstlingswerk von Gavin Extence.
Abby – eine junge Frau – findet eines Tages, als sie sich nur eine Dose Tomaten bei ihrem Nachbarn ausleihen wollte, diesen tot auf. Dieses Ereignis, was Abby erst einmal völlig unberührt lässt, bringt aber dann doch mehr und mehr ihr fragiles Gleichgewicht durcheinander und eine Abwärtsspirale ist erst einmal nicht aufzuhalten.
Ich bin sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben – aus mehreren Gründen: Vorrangig, weil es mich mit einem Thema, das ich zwar schon erlebt habe, aber mit dem ich nicht so gut umgehen konnte, konfrontiert hat. Von einer manisch-depressiven Erkrankung (bipolaren affektiven Störung BAS) sind in Deutschland ca. 800.000 Menschen betroffen.
Durch dieses Buch kann ich Dinge verstehen, die ich in der realen Begegnung nicht verstanden habe.
Mein zweiter Grund: es ist hervorragend geschrieben, der dritte: es ist eine bemerkenswert erzählte Geschichte. Belassen wir es bei diesen drei Gründen. (Petra Pohl)

Geb. Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Limes Verlag
ISBN-13: 978-3809026341
19,99 Euro

Claudia Lanfranconi

"Frauen, die ihre Träume leben"

Faszinierende und inspirierende Lebensgeschichten, so lautet der Untertitel des Werkes und fast bin ich versucht, dem kaum etwas hinzuzufügen. Aber das wäre ja dann kaum eine Buchempfehlung. Das Buch beinhaltet 33 Kurzbiographien von Frauen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Ob Sportlerinnen, Unternehmerinnen oder Lebenskünstlerinnen.
Es gibt schon seit Hunderten von Jahren Frauen, die allen Widerständen zum Trotz „ihr eigenes Ding“ machen. Also meine Damen, keine Ausreden mehr, starten Sie durch! Trotz vieler (mir schon bekannter) Biographien berühmter Frauen – dieses Buch beflügelt einen und machte mir klar, wieviel außergewöhnliche und tolle Frauen es gab, gibt und immer geben wird. Schade, dass unsere Geschichtsschreibung eine männliche ist und wunderbar, dass es diese Buchreihe im Elisabeth Sandmann Verlag bzw. Insel Verlag gibt. (Petra Pohl)

Broschiert: 174 Seiten
Verlag: Insel Verlag
ISBN-13: 978-3458362951
12,95 Euro

Kent Haruf

"Unsere Seelen bei Nacht"

Was für eine geniale Idee!
Wie bitte kommt man als Schriftsteller auf so etwas?
Addie, eine siebzigjährige Witwe, klingelt eines Tages bei ihrem Nachbarn Louis, um ihn einen sehr außergewöhnlichen Vorschlag zu unterbreiten. Ob er nicht hin und wieder bei ihr übernachten wolle. „Es geht nicht um Sex. Es geht darum, die Nacht zu überstehen. Zu reden, zusammen im Bett zu liegen. Bis zum Morgen.“ Nach anfänglichem Zögern lässt Louis sich auf dieses Abenteuer ein und so verbringen die beiden älteren Herrschaften immer mehr Nächte gemeinsam – was in ihrem Städtchen für einigen Trubel sorgt.
Eine anrührende Geschichte von Einsamkeit, Altern und wie man sich sehr tapfer dagegen wehren kann.
Lesen! (Petra Pohl)

Geb. Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Diogenes Verlag
ISBN-13: 978-3257069860
20,00 Euro

Megan Hess

"Coco Chanel"

Ein aufwendig und liebenswert gestaltetes Buch (mit Silberschnitt) über die Stilikone von damals und heute …
Wer kennt sie nicht? Coco Chanel ist selbst mir Modebanause ein Begriff und ich empfinde tiefe Hochachtung vor dem Lebensweg dieser Frau. Dieses Buch beschreibt sie und ihre Werke – gewürzt mit vielen Illustrationen, Zitaten und eingestreute Anekdoten machen das Buch zu einem kleinen Kunstwerk.

(Buchtipp von Petra)

Geb. Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Prestel Verlag
ISBN-13: 978-3791383118
16,95 Euro

Langenscheidt

"Mein Reisebegleiter Spanisch"

Wir haben einen – für uns neuen Verlag – mit in unser Programm genommen, Langenscheidt. Langenscheidt verlegt unter anderem seit Jahren zweisprachige Lektüre zum Erlernen einer Fremdsprache und hat aktuell ein paar ganz besondere Sprachführer herausgegeben. Zum Beispiel: „ Mein Reisebegleiter Spanisch“. Wahlweise natürlich auch in Französisch, Englisch, Italienisch. Sehr schön gemachte Büchlein für unterwegs. Damit können wir in unserem Urlaubsland wunderbar Kontakt aufnehmen … (Petra Pohl)

Geb. Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Langenscheidt
ISBN-13: 978-3468234163
12,99 Euro

Kit de Waal

"Mein Name ist Leon"

Ein von mir gerne gelesenes und packendes Buch über den neunjährigen Jungen Leon und seinen kleinen Bruder Jake. 
Als sich Mutter Carol in einer Krise befindet und sich nicht mehr um ihre beiden Kinder kümmern kann, wird das Sozialamt auf sie aufmerksam und übergibt Leon & Jake einer Pflegemutter Namens Maureen. Diese ist sehr liebevoll und schließt die zwei schnell ins Herz. Als dann sein kleiner Bruder Jake adoptiert wird, weiß er weder ein noch aus …
Mich hat die Geschichte von Leon sehr berührt, da man direkt von Anfang an an seinem Gefühlsleben teilnimmt und er trotz, oder gerade wegen seines Schicksalsschlags, ein wahnsinnig starker und selbstständiger Junge ist.

(Buchtipp von Silja)

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
ISBN-13: 978-3499272301
14,99 Euro

Eleanor Brown

"Shakespeare-Schwestern"

Ein Zufallsfund in meinem Laden, frei nach dem Motto, ich habe nichts mehr zu lesen – aber was für eine Entdeckung. So soll Lesen sein! Drei Schwestern (alle längst erwachsen) mit sehr unterschiedlichen Lebenswegen, kommen wieder nach Hause. Vordergründig um der kranken Mutter zu helfen, aber eigentlich sind alle drei ein Stück am Leben gescheitert. Die anfängliche Freude der Wiedervereinigung währt nicht lange, denn zu unterschiedlich sind die Lebensmodelle der Frauen. Bald schon sind die Schwestern wieder in ihren alten Rollen verhaftet. Wie heißt es so schön in dem Klappentext "Wir lieben uns. Wir mögen uns nur nicht besonders". Eine wunderbare Geschichte über Schwesternliebe! (Petra Pohl)

Kartonierte Ausgabe: 374 Seiten
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
ISBN-13: 9783458360001
Preis: 9,99 Euro

Coralie Bickford-Smith

"Der Fuchs und der Stern"

Ein wunderschön gestaltetes Bilderbuch!
Über einen Fuchs und seine Freundschaft zu einem Stern, der eines Tages verschwunden war und den Fuchs im Wald ganz alleine zurückließ. Bei diesem Buch steht nicht die Geschichte im Vordergrund, sondern die Gestaltung von Coralie Bickford-Smith, diese wurde auch von Waterstones zum Buch des Jahres 2015 ausgezeichnet. (Petra Pohl)

Für bibliophile Menschen ein MUSS!

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Insel Verlag
ISBN-13: 978-3458176862
18,00 Euro

Peter Goldammer

"Zirkus der Stille"

Mein erstes Buch in diesem Jahr und vielleicht schon mein Bestes! Deshalb ja auch die Lesung des Autors am 23. April in unserer Buchhandlung. Es hat alles was ein Buch braucht: Es ist klug, es ist humorvoll und unterhaltsam. Man/frau taucht ein in die Geschichte und man ist ganz "bei den Figuren". Zum Inhalt: Die Hauptfigur Thaïs Leblanc wächst nach dem Tod der Mutter bei ihrer Großmutter – der unvergleichlichen Victoria (wie sie auf Zirkusplakaten tituliert wird) – auf. Thaïs verabscheut das Zirkusleben und zieht, kaum volljährig, nach Paris. Sie will nur eins: Normalität. Doch als die Großmutter stirbt, konfrontiert deren seltsames Testament sie mit ihrer Familiengeschichte, die sie zum wundersamen Cirque perdu und seinem Direktor Papó bringt. Hier lernt Thaïs, dass man sich seinen Ängsten stellen muss und dass man für die wichtigsten Dinge im Leben keinen Applaus von anderen braucht. Lesen!! Einfach lesen!! (Petra Pohl)

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Atlantik Verlag
ISBN-13: 9783455600438
Preis: 20,00 Euro

David Foenkinos

"Charlotte"

Charlotte, das ist Charlotte Salomon. Sie könnte – laut Foenkinos – heute zu den bedeutenden Künstlern des 20. Jahrhundert gehören, wäre sie nicht jüdischer Herkunft gewesen. Sie malte, um nicht verrückt zu werden und hinterlässt "einen Koffer voller Bilder, die ihr ganzes Leben sind".
Als Foenkinos diese Bilder zum ersten Mal sieht, ist er überwältigt, er recherchiert, reist auf Salomons Spuren und versucht die literarische Annäherung an ihr Leben. Es entstand eine Biographie der besonderen Art, die Ringen um eine angemessene Form für eine ungewöhnliche junge Frau mit außergewöhnlichem Talent und ihrer bewegenden Lebensgeschichte. Lesenswert. (Susann Karney-Fries)

Gebundene Ausgabe: 237 Seiten
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt GmbH
ISBN-13: 9783421047083
Preis: 17,99 Euro

Sichtbare Qualität. Das rote L.

Um Ihnen Ihre Buchauswahl zu erleichtern, sind unsere Lieblingsbücher mit unserem roten Aufkleber "Ausgezeichnet von erLesen" gekennzeichnet …

"Wir brauchen neue Namen"


von NoViolet Bulawayo

Suhrkamp Verlag Taschenbuch 9,99 Euro.

Die zehnjährige Darling lebt in "Paradies" - einer Blechhüttensiedlung irgendwo in Afrika. Teilweise stockte mir der Atmen, wie beiläufig Darling erzählt, was sie und ihre Freunde erleben. Darling weiß aber, dass ihre Tante in Amerika lebt und sie eines Tages holen wird. So geschieht es. Und in Amerika hat sie nun alles – Essen, Schuhe, Fernseher – doch finanzielle Sicherheit ist wohl doch nicht alles. Migration heißt manchmal auch Identitätsverlust …
Bestimmt keine einfache Kost, aber sehr empfehlenswert!

"Die Schwester des Tänzers"


von Eva Stachniak

Insel Verlag 15,95 Euro.

Ich habe dieses Buch eingeatmet! Eigentlich nicht mein Thema, Ballett bzw. Tänzer in Russland, aber es ist eine so interessante Zeitreise, gut recherchiert, spannend geschrieben. Lesen Sie es!

"Was bedeutet für Sie Freundschaft?"


Es gibt ein neues Monoquestion Buch: 
"Was bedeutet für Sie Freundschaft? 100 Menschen aus der ganzen Welt geben Antwort" von Daniel R. Gygax 
Monoquestion, 14,90 Euro. 

Ich liebe diese Reihe und habe sie schon oft verschenkt: Es gibt noch "Was macht Sie gücklich?" und "Was ist Ihr größter Traum?

"Club der Idealisten"


"Club der Idealisten – Über die Kunst, an das Gute zu glauben (auch wenn so ziemlich alles dagegen spricht)" von Eva-Maria Altemöller 
Sanssouci Verlag 18 Euro. 

Das Buch macht mich glücklich! Ich finde die Frau, die es geschrieben hat, einfach nur wunderbar! Sie bringt so vieles auf den Punkt – ist klug, witzig und zornig. In diesem Buch wird man kein "Alles-ist-gut-Gefasel" finden, sondern Realität, Idealismus und gesunden Menschenverstand. 
Die Autorin ist Buchhändlerin und betreibt mehrere liebevolle Buchhandlungen und Cafés am Bodensee. Sie schreibt "über die ebenso schöne wie nützliche Kunst, sich selbst treu zu bleiben." Und wer noch mehr davon haben will – oder es als Paket verschenken möchte – es gibt noch ein zusätzliches Büchlein dazu: "Mach die Welt zu einem schöneren Ort: Die Notizbuch-Agenda für alle Idealisten" für 10 Euro. Beide Bücher sind in Leinen gebunden, ein tolles Geschenk! 

"Zwischen hier und hier"


von Amy Bloom 
Atlantik Verlag 22 Euro.

Ich mag den Schreibstil von Amy Bloom unglaublich gerne … 
In diesem Buch bevölkern die unterschiedlichsten Gestalten die Seiten. Manche der Kurzgeschichten gehen in einander über, andere stehen für sich – ob nun eine Mutter zwei Männer gleichzeitig liebt oder eine Mutter, die akzeptieren muss, dass ihr einziges Kind ein Junge im Körper eines Mädchen ist … Die New York Times schreibt: "brillante Prosa mit feurigem Humor und großem Gespür für verschrobene Details" – "Schö gsacht" meint der Franke

"Mord in der Mangle Street"


Wer mich kennt, weiß, ich mag Krimis nicht soo gerne.

Wenn ich also einen Krimi empfehle, muss er etwas Besonderes sein: Es gibt eine neue Krimiheldin in der Stadt – und zwar in London: March Middleton, eine taffe junge Frau, die mit ihrem Onkel Sidney Grice, durch Unerschrockenheit, Frechheit und Klugheit einen großen Fall lösen kann. Die Geschichte spielt 1882 und hat für mich Kultpotential. 
"Mord in der Mangle Street" von MRC Kasasian 
Aufbau Verlag 20,00 Euro. 

"Gerichte mit Geschichte"


ist ein kleines Kochbuch, dessen Entstehung ich direkt mitverfolgen durfte. Umso lieber lege ich das Buch im Laden aus und verkaufe es im Namen des Vereins "Das sind wir".

In Kooperation mit der Ökokiste Schwarzach entstand ein Projekt "Kochen mit jugendlichen Flüchtlingen und Nichtflüchtlingen aus Würzburg". Eine tolle Sache – ein kleiner Einblick in fremde Kulturen, fremde Rezepte und fremde Geschmackserlebnisse und eine Begegnung mit netten Menschen. 
10 Euro kostet das schöne Stück

Lust auf ein neues Buch?

Rufen Sie uns direkt unter 09 31.299 94 99 an oder bestellen Sie über unser Bestellformular. Viel Spaß beim Lesen!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10 bis 18 Uhr

Samstag
10 bis 14 Uhr

Veranstaltungen

Für Große

  • Autorenlesungen
  • Hausveranstaltungen
  • Theater und Konzerte

Für Kleine

  • Leseförderung
  • Verkaufstraining
  • Erlebnistage

Kontakt

Buchhandlung erLesen
Matterstockstraße 22

97080 Würzburg - Grombühl

09 31 . 299 94 99

Besuchen Sie uns.

In der Buchhandlung oder bei Facebook.

Copyright © Buchhandlung erLesen